1. DFB Spielanalysekongress in Frankfurt

» zur Galerie

DFB-Akademie präsentiert neues Logo

229 Teilnehmer aus aller Welt, Trainer, Scouts, Wirtschaftsanalysten, Gäste aus Russland und Asien und Neugierige aus anderen Sportarten, Rugby und Basketball etwa – waren in das Hilton am Frankfurter Flughafen gekommen. Den Anlass lieferte der 1. Internationale Spielanalysekongress der DFB-Akademie.

Den Kongress eröffnete DFB-Generalsekretär Dr. Friedrich Curtius, der sagte: "Der neue DFB soll ein Ort der Begeisterung, der Ideen und der Begegnung sein."

Den inhaltlichen Teil des Kongresses eröffneten DFB-Chefscout Christofer Clemens und Dr. Stephan Nopp, der wissenschaftliche Referent des DFB-Sportdirektors. 

Erfunden wurde der Beruf des Spielanalysten übrigens 1912 durch einen Leserbriefschreiber in den USA. Der hatte nämlich 1000 Bälle mit einem Baseballschläger ins Feld gedroschen und darüber einen langen und klugen Leserbrief geschrieben. Seitdem ist viel passiert. The Next Big Thing? Die Experten prognostizieren eine steigende Datentiefe und die Livenutzung.

Oliver Bierhoff erläuterte die Idee zur neuen DFB-Akademie, die bei dieser Gelegenheit auch ihr neues Logo präsentierte. „Keine Kluft zwischen Theorie und Praxis, genau darum wird es bei der DFB-Akademie gehen - die Akademie soll Praxis und Theorie zusammenbringen. Die Wissenschaft kann unsere Trainer noch besser machen." 

APA hatte die Ehre, nicht nur das neue Logo in Szene zu setzen, sondern auch den würdigen Rahmen für den 1. DFB Spielanalysekongress zu schaffen. APA gratuliert zu diesem innovativen und neuen Kongress Format.

Galerie