DFB kürt Wolf zum Trainer des Jahres

» zur Galerie

In 2017 war er top, jetzt ohne Job

Der Trainerpreis des deutschen Fußballs geht an Hannes Wolf. Der 36-Jährige hatte den VfB Stuttgart zurück in die Bundesliga geführt, war jedoch Ende Januar nach einer Negativserie dort freigestellt worden. Unter seinem Nachfolger Tayfun Korkut sind die Schwaben seit sieben Spielen unbesiegt. Die Auszeichnung erhält Wolf vor allem für seine herausragende Arbeit im Nachwuchsbereich von Borussia Dortmund. Dort gewann er mit seinen Mannschaften von 2014 bis 2016 dreimal hintereinander die Deutsche Meisterschaft.

Der Trainerpreis des deutschen Fußballs wurde Montagabend zum neunten Mal verliehen. Die bisherigen Preisträger waren Horst Hrubesch, Thomas Tuchel, Hermann Gerland, Christian Streich, Norbert Elgert, Maren Meinert, Markus Kauczinski und Julian Nagelsmann. Geehrt wurde Wolf in Frankfurt auf dem Festakt anlässlich der Beendigung des 64. Fußball-Lehrer-Lehrgangs. APA hat die Ehre, mal wieder den passenden Rahmen für diese besondere Würdigung zu schaffen. Wir gratulieren Hannes Wolf recht herzlich zu dieser besonderen Ehrung.

Galerie